Go to Top

News-Archiv

Felix Meyer started zweite Hälfte der “Menschen des 21. Jahrhunderts Tour 2014”

31.10.14 Fulda * Kulturkeller 01.11.14 Rudolstadt * Saalgärten 02.11.14 Halle * Steintorvarieté 04.11.14 Leverkusen * Scala Club 05.11.14 Bochum * Bhf. Langendreer 06.11.14 Karlsruhe * Tollhaus 07.11.14 Schopfheim * Akustik in Agathen 08.11.14 Tübingen * Sudhaus 09.11.14 Freiburg * Waldsee 11.11.14 Leipzig * Werk 2 12.11.14 Dresden * Scheune 13.11.14 Potsdam * Waschhaus 14.11.14 Kiel * Orange Club Felix Meyer  Album-VÖ: “Menschen des 21. Jahrhunderts”

RICK VITO – neues Album ‘Mojo On My Side’

RICK VITO RICK VITO gehört zweifellos zu den ausdruckstärksten amerikanischen Gitarristen. Beeinflusst durch die frühen Jahre des Rock”n”Roll, faszinierten ihn besonders Gitarristen wie Scotty Moore aus Elvis Presleys Band oder Rick Nelsons Lead-Gitarrist James Burton. Die von B.B. King oder Earl Hooker geprägte, klassische Bluesbewegung gewann auch entscheidenden Einfluss auf die frühe Spielweise von RICK VITO. Erste professionelle musikalische Wege fand RICK VITO in der Zusammenarbeit mit dem Gitarristen TODD RUNDGREN, dessen Album “Something/Anything” – ein Klassiker unter den Gitarrenalben – von seinem Gitarrenspiel geprägt ist. In den 70ern begann RICK VITO eine erfolgreiche Karriere als Sideman oder Bandmitglied von Künstlern wie DELANEY & BONNIE, dem englischen Bluespionier JOHN MAYALL und Ex-Byrd ROGER McGUINN, mit dem er zusammen die THUNDERBYRDS gründete und das gleichnamige Album einspielte. In den 80er Jahren arbeitete RICK VITO dann mit der Slide Guitar-Queen BONNIE RAITT, dem US-Singer/Songwriter JACKSON BROWNE und dem US-Rocker BOB SEGER, zu dessen Silver Bullet Band RICK VITO seitdem fest gehört. 1987 folgte für RICK VITO ein persönlicher Höhepunkt in seiner Karriere, als er nach LINDSEY BUCKINGHAMs Ausstieg festes Mitglied seiner favorisierten Band FLEETWOOD MAC wurde. RICK VITO schaffte es, eine Verknüpfung der unterschiedlichen Gitarrenstile zwischen PETER GREEN und LINDSEY BUCKINGHAM zu …Read More

RICK VITO & The Lucky Devils auf Tournee im September 2014

  RICK VITO &  The Lucky Devils        Mojo On My Side – Tournee           16. Sep Bordesholm Savoy Kino   17. Sep Unna Lindenbrauerei   18. Sep Speyer Alter Stadtsaal   19. Sep Ravensburg Zehntscheuer   20. Sep Habach Village   21. Sep A – Velden Bluesiana   23. Sep Kirchheim Club Bastion   24. Sep Karlsruhe JuBeZ   25. Sep Bensheim Musiktheater REX   26. Sep Schwerin Speicher 27. Sep Wredenhagen Café Scheune 28. Sep DK – Copenhagen Bluesfestival Copenhagen

DONOVAN – Song Writers Hall Of Fame

Donovan, mit bürgerlichem Namen Donovan Philips Leitch, geboren in Schottland und einer der weltweit beliebtesten Singer/Songwriter und Gitarristen, wurde in die Songwriters Hall of Fame berufen. Damit würdigt die Jury seinen über fast 50 Jahre währenden Erfolg mit großen Hits wie „Catch The Wind“, „Mellow Yellow“, „Sunshine Superman“,  „Hurdy Gurdy Man“, „Wear Your Live Like Heaven“ oder sein wohl größter Hit „Atlantis“. Donovan wurde bereits 2009 als BMI Icon geehrt und 2012 in die „Rock and Roll Hall of Fame“ gewählt. “Ich habe das Schreiben von Songs gelernt, indem ich den großen Meistern zuhörte, ob nun Buddy Holly, den Everly Brothers oder den Produktionen von Elvis Presley. Dabei habe ich gelernt, was einen guten Song ausmacht. Das hörte ich besonders bei Elvis Presley, wie er seine Songs auswählte. Er schrieb seine Songs nicht selbst, sondern wusste wie wichtig es ist, den besten Song zu finden. Für mich ist die Aufnahme in die ‚Songwriters Hall of Fame’ sehr aufregend, weil diese Auszeichnung den Autoren gewidmet ist und nicht den Performern auf der Bühne. Mich macht stolz, dass ich diesen Award in der ‚Songwriters Hall of Fame’ mit den ganz großen Schreibern aller Zeiten teilen darf”, erklärte Donovan. In der Songwriters Hall …Read More

José Valdes bedankt sich bei Peermusic

Der 39-jährige Chilene, der mit zehn Jahren nach Deutschland kam, bedankte sich auf der MusikWoche-Couch nicht zuletzt bei Peermusic.
Der Verlag brachte José Valdes mit dem Produzenten / Komponisten Matthias Hass und dem Label Ariola zusammen. Gemeinsam mit seinen Partnern setzte Valdes, der zuvor bei den Hot Banditoz sang und mit Produzenten wie Toni Cottura arbeitete, seinen Wunsch um, erstmals auf Deutsch zu singen.Read More

Tanzorchester Michael Holz mit eigener CD!

Eines der beliebtesten und erfolgreichsten Orchester Deutschlands, das Tanzorchester Michael Holz, hat erstmals eine eigene CD veröffentlicht. Unter dem Titel “dance competition” hat das Orchester 30 unvergessene Titel der Tanzmusik eingespielt. Natürlich sind auch die beliebten Peer-Evergreens “El Cumbanchero”, “Sway”, “Perhaps, Perhaps, Perhaps”, “My Way” und “Autumn Leaves” auf der CD zu hören. Tanzgerechte Rhythmik und exakte Tempi nach der Tuniersportordnung erlauben den Einsatz von “dance competition” auch auf Tanztunierveranstaltungen.    

FELIX MEYER – Menschen des XXI. Jahrhunderts

  Felix Meyer  “Menschen des 21. Jahrhunderts” Irgendwann ging Felix Meyer zu Fuß in Berlin los, um mit Freunden und Gitarren durch Europa zu reisen. In Paris und Avignon, Florenz, Venedig, Ljubljana, Dubrovnik, Montpellier und Barcelona trafen die Freunde Menschen mit anderen Instrumenten, gingen ein Stück des Wegs zusammen, trennten sich und fanden sich wieder. An vielen Orten kannten sie die besten Plätze, Musikclubs und Abkürzungen durch Gassen, Häfen und Hinterhöfe. Sie trafen Königinnen und Obdachlose im Gespräch über das unerhört gute Wetter, nannten Steuermänner, Serviererinnen und Ordnungshüter ihre Weggefährten. Genau darum ging es. Irgendwo hin auf dem Weg zu sein und wenigstens für die nächsten eineinhalb Tage lose Münzen und Scheine in der Hosentasche zu haben. Früh morgens in Flüsse oder Meere zu tauchen und beim Frühstück zu entdecken, warum schon so viele Menschen in diese leuchtenden Städte gekommen waren. Einige zehntausend Kilometer weiter entdeckten sie Deutschland. Es war ihnen vorher nie aufgefallen. Weniger reich seine Königinnen, weniger arm die Obdachlosen und unerhört durchschnittlich das Wetter, über das sie nicht mehr miteinander sprechen wollten. Eine Zeit lang studierte Felix Meyer Fotografie, glänzte durch Filme, Farben und Fehlzeiten und entdeckte, auch wenn sie das Gegenteil behaupten sollten, nach erlangtem Abschluss …Read More

Platinauszeichnung für „HERO“ – FAMILY OF THE YEAR

Die US-Formation Family Of The Year erhielt kürzlich Platin für mehr als 300.000 verkaufte Exemplare ihrer Single “Hero”, die in den MusikWoche Top 100 Single-Charts bis auf Platz sieben kletterte und sich 17 Wochen in den Top 20 hielt. In Österreich und der Schweiz erreichten die Kalifornier mit “Hero” zudem Gold-Status. Die Award-Verleihung fand kürzlich im Rahmen einer fünftägigen Deutschland- tournee der Band statt. Über den Award freuten sich vlnr.: Thoja von Uthmann (Peermusic) Joe Keefe, Sebastien Keefe, Christina Schroeter, James Buckey (alle Family Of The Year) und Hans Cuny (Peermusic) Im Sommer sind Family Of The Year zudem hierzulande bei einigen Terminen wie den Zwillingsfestivals Southside und Hurricane live zu sehen. Darüber hinaus werden FAMILY OF THE YEAR bei verschiedenen Festival in der Schweiz, Frankreich und Schweden spielen.

Das Kurorchester Bad Camberg seit 30 Jahren unter Leitung von Josef Ost!

Im Kurhaus Bad Camberg wurde Josef Ost im Rahmen eines Sonderkonzert von Bürgermeister Wolfgang Erk und Kurdirektor Bodo Schäfer für seine langjährige Dirigententätigkeit geehrt. 1952 trat Josef Ost in das Kurorchester Bad Camberg ein, seit Januar 1984 obliegt im die Gesamtleitung. Der vielseitige Musiker und sein Ensemble präsentieren seit Jahrzehnten ein interessantes Gesamtprogramm von Konzertveranstaltungen und Tanzabenden, die sich großer Beliebtheit erfreuen. Aber auch als Komponist hat sich Josef Ost einen Namen gemacht. Aus der Vielzahl des musikalischen Schaffens ist sein Werk „Gruß aus Hessen“ besonders beliebt und wird auch von anderen Besetzungen immer wieder gern gespielt. Neben den Instrumenten Trompete und Saxofon, brilliert Josef Ost auch auf dem Xylophon als Solist zu Kurmusikveranstaltungen. Seine Darbietung des Bravoutitels „Erinnerung an Zirkus Renz“ löst regelmäßig Begeisterung beim Publikum aus. Das Kurorchester Bad Camberg setzt sich aus hervorragenden Musikern zusammen, die mit viel Elan und hoch professionell zum Erfolg des beliebten Orchesters beitragen. Nicht ohne Stolz blickt Josef Ost auf die Besetzung, in dem Wissen, dass er sich auf sein Orchester verlassen kann. Mit seinem Sohn Gerd, der ebenfalls im Kurorchester agiert, sind für die Zukunft noch viele weitere musikalische Aktivitäten geplant, auf die wir mit Spannung warten. Peermusic gratuliert herzlichst zum Jubiläum!