Go to Top

News

DONOVAN – Song Writers Hall Of Fame

Donovan, mit bürgerlichem Namen Donovan Philips Leitch, geboren in Schottland und einer der weltweit beliebtesten Singer/Songwriter und Gitarristen, wurde in die Songwriters Hall of Fame berufen. Damit würdigt die Jury seinen über fast 50 Jahre währenden Erfolg mit großen Hits wie „Catch The Wind“, „Mellow Yellow“, „Sunshine Superman“,  „Hurdy Gurdy Man“, „Wear Your Live Like Heaven“ oder sein wohl größter Hit „Atlantis“. Donovan wurde bereits 2009 als BMI Icon geehrt und 2012 in die „Rock and Roll Hall of Fame“ gewählt. “Ich habe das Schreiben von Songs gelernt, indem ich den großen Meistern zuhörte, ob nun Buddy Holly, den Everly Brothers oder den Produktionen von Elvis Presley. Dabei habe ich gelernt, was einen guten Song ausmacht. Das hörte ich besonders bei Elvis Presley, wie er seine Songs auswählte. Er schrieb seine Songs nicht selbst, sondern wusste wie wichtig es ist, den besten Song zu finden. Für mich ist die Aufnahme in die ‚Songwriters Hall of Fame’ sehr aufregend, weil diese Auszeichnung den Autoren gewidmet ist und nicht den Performern auf der Bühne. Mich macht stolz, dass ich diesen Award in der ‚Songwriters Hall of Fame’ mit den ganz großen Schreibern aller Zeiten teilen darf”, erklärte Donovan. In der Songwriters Hall …Read More

José Valdes bedankt sich bei Peermusic

Der 39-jährige Chilene, der mit zehn Jahren nach Deutschland kam, bedankte sich auf der MusikWoche-Couch nicht zuletzt bei Peermusic.
Der Verlag brachte José Valdes mit dem Produzenten / Komponisten Matthias Hass und dem Label Ariola zusammen. Gemeinsam mit seinen Partnern setzte Valdes, der zuvor bei den Hot Banditoz sang und mit Produzenten wie Toni Cottura arbeitete, seinen Wunsch um, erstmals auf Deutsch zu singen.Read More

FELIX MEYER – Menschen des XXI. Jahrhunderts

  Felix Meyer  “Menschen des 21. Jahrhunderts” Irgendwann ging Felix Meyer zu Fuß in Berlin los, um mit Freunden und Gitarren durch Europa zu reisen. In Paris und Avignon, Florenz, Venedig, Ljubljana, Dubrovnik, Montpellier und Barcelona trafen die Freunde Menschen mit anderen Instrumenten, gingen ein Stück des Wegs zusammen, trennten sich und fanden sich wieder. An vielen Orten kannten sie die besten Plätze, Musikclubs und Abkürzungen durch Gassen, Häfen und Hinterhöfe. Sie trafen Königinnen und Obdachlose im Gespräch über das unerhört gute Wetter, nannten Steuermänner, Serviererinnen und Ordnungshüter ihre Weggefährten. Genau darum ging es. Irgendwo hin auf dem Weg zu sein und wenigstens für die nächsten eineinhalb Tage lose Münzen und Scheine in der Hosentasche zu haben. Früh morgens in Flüsse oder Meere zu tauchen und beim Frühstück zu entdecken, warum schon so viele Menschen in diese leuchtenden Städte gekommen waren. Einige zehntausend Kilometer weiter entdeckten sie Deutschland. Es war ihnen vorher nie aufgefallen. Weniger reich seine Königinnen, weniger arm die Obdachlosen und unerhört durchschnittlich das Wetter, über das sie nicht mehr miteinander sprechen wollten. Eine Zeit lang studierte Felix Meyer Fotografie, glänzte durch Filme, Farben und Fehlzeiten und entdeckte, auch wenn sie das Gegenteil behaupten sollten, nach erlangtem Abschluss …Read More

Platinauszeichnung für „HERO“ – FAMILY OF THE YEAR

Die US-Formation Family Of The Year erhielt kürzlich Platin für mehr als 300.000 verkaufte Exemplare ihrer Single “Hero”, die in den MusikWoche Top 100 Single-Charts bis auf Platz sieben kletterte und sich 17 Wochen in den Top 20 hielt. In Österreich und der Schweiz erreichten die Kalifornier mit “Hero” zudem Gold-Status. Die Award-Verleihung fand kürzlich im Rahmen einer fünftägigen Deutschland- tournee der Band statt. Über den Award freuten sich vlnr.: Thoja von Uthmann (Peermusic) Joe Keefe, Sebastien Keefe, Christina Schroeter, James Buckey (alle Family Of The Year) und Hans Cuny (Peermusic) Im Sommer sind Family Of The Year zudem hierzulande bei einigen Terminen wie den Zwillingsfestivals Southside und Hurricane live zu sehen. Darüber hinaus werden FAMILY OF THE YEAR bei verschiedenen Festival in der Schweiz, Frankreich und Schweden spielen.

MiMi & the MAD NOiSE FACTORY – Nothing But Everything – VÖ 14.03.2014

Am 14.03.2014 erscheint das neue Album “Nothing But Everything” von MiMi und ihrer Band the MAD NOiSE FACTORY. “Jung, frech und gut bei Stimme” urteilt der aktuelle Focus treffend über das neue Album, auf dem die Londerin ihren Sound um druckvollen, britisch geprägten Indie-Pop erweitert hat. Produzent des Werkes ist Koryphäe Stephen Street (u.a. Blur, The Smiths, Morrissey, Kaiser Chiefs, Babyshambles).Read More

MarieMarie – “ESC 2014 – Unser Song für Dänemark”

Für MarieMarie sind es turbulente Zeiten. Viel Autofahren und früh aufstehen gehört derzeit für die 29-jährige Künstlerin zum Tagesrhythmus. Kaum verwunderlich, ist doch die in Friedberg bei Augsburg aufgewachsene Sängerin und Harfenspielerin eine der acht Kandidaten, die beim deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest antreten. Am 13. März wetteifern sie darum, wer die Bundesrepublik im dänischen Kopenhagen vertreten wird.Read More

CÄTHE läutet das TV Noir Konzerte-Jahr 2014 ein

Bei der elften Ausgabe der TV Noir Konzerte kann man zwei Songwriter erleben, die ihre Innen- und Weltansichten mal impulsiv, mal zurückhaltend in ihren Texten und Kompositionen entfalten. In ausgewählten Clubs werden Cäthe und Jonathan Kluth in reduzierter Bandformation neue, akustische Versionen ihrer Songs spielen und dabei den Winter da draußen vergessen machen.Read More

Donovan wurde in die „Songwriters Hall of Fame“ berufen

Donovan, mit bürgerlichem Namen Donovan Phllips Leitch, geboren in Schottland und einer der weltweit beliebtesten Singer/Songwriter und Gitarristen, wurde in die „Songwriters Hall of Fame“ berufen. Damit würdigt die Jury seinen über fast 50 Jahre währenden Erfolg mit großen Hits wie „Catch The Wind“, „Mellow Yellow“, „Sunshine Superman“, „Hurdy Gurdy Man“, „Wear Your Live Like Heaven“ oder sein wohl größter Hit „Atlantis“. Donovan wurde bereits 2009 als BMI Icon geehrt und 2012 in die „Rock and Roll Hall of Fame“ gewählt.Read More